skip to content

Darwin Correspondence Project

From Carl Kraus1    10 February 1878

Pardubitz, Bohemia— | Austria.

10. II. 1878.

Hochgeehrter Herr!

“Was ich ohne dich wäre, ich weiss es nicht—aber mir grauet, Seh ich, was ohne dich Hundert und Tausende sind”.2

Was ich mir als eine Gunst von Ihnen erbitten wollte, machen Sie grossmüthiger Weise mir zur angenehmen Pflicht & finde ich nicht genug Worte, um meinen ergebenen Dank nicht nur für das liebenswürdige und mich sehr ehrende Schreiben, sondern auch für die beigelegte höchst gelungene Photographie,3 auszusprechen, welche Zeichen Ihrer grossen Freundlichkeit, mir einen glänzenden Beweiss der bewundernswerthen Güte & Bescheidenheit des grössten Naturforschers unseres Jahrundertes geben.— Als Anhänger der freien Förschung, würde ich mich glücklich schätzen, meinem Ideale eines freien Forschers “Charles Darwin”, den unermüdlichen Kämpfer für Freiheit & Wahrheit der Wissenschaft, meine Verehrung und Dankbarkeit in würdiger Weise beweisen zu können, und ist für heute mein einziger Wunsch in dieser Hinsicht, Ihnen hochgeehrter Herr, meine Glückwünsche auch zu Ihrem 80. Geburtstage dabringen zu können.4 Nachdem Sie hochgeehrter Herr, mir so ausserordentliche Beweise Ihrer Freundlichkeit gegeben, so kann ich es nicht unterlassen ein Ansuchen Ihnen vorzubringen, welches alle Leser der vortrefflichen Zeitschrift für einheitliche Weltanschauung “Kosmos” welche den Namen Charles Darwin & Ernst Haeckel trägt, angeht, und deren gütige Erfüllung auch Alle erfreuen würde. Sie können überzeigt sein, mit welchem Interesse Ihre genialen Arbeiten von Allen Denkenden studirt werden, leider haben Sie hochgeehrter Herr in dieser Zeitschrift schon ziemlich lange keine Ihrer wahrhaft classischen Aufsätze veröffentlicht5 & wollen daher mein ergebenst gestelltes Ansuchen gefl. berücksichtigen, & baldigst Eine Ihrer genialen Arbeiten zum allgemeinen Geistesgenusse publiciren. Ich werde mir erlauben, auf Ihren höchst freundlichen Wunsch, meine neueste Photographie demnächst einzusenden, & werden Sie hochgeehrter Herr so gefällig sein & dieselbe dem German Album beizufügen;6 gleichzeitig muss ich gestehen, dass es mich unendlich freuen würde, eine Photographie Ihrer werthen Familie besitzen zu dürfen, jedoch wollen Sie hochgeehrter Herr dieses Verlangen als natürliche Folge meiner Verehrung & Bewunderung ansehen. Ich glaube dass meine Zeilen wolwollend aufnehmen werden, & musz ich nur ersuchen mir gefl. entschuldigen zu wollen, dass ich Ihre kostbare Zeit, durch diese Correspondance in Anspruch nehme & bin ich | glücklich mich als Ihr | erfurchtsvoller Bewunderer & | Verehrer zeichnen zu dürfen | Charles Kraus.

Sr. Wolgeboren Herrn Charles Darwin, F.R.S. | in | Down.—

Footnotes

For a translation of this letter, see Appendix I.
The quotation is from Friedrich Schiller’s poem ‘Tabulae votivae’.
CD’s note to Kraus has not been found, but Kraus asked whether his own photograph could be included in an album of CD’s German and Austrian admirers in his letter of [31?] January 1878.
CD was 69 on 12 February 1878.
A German translation of CD’s ‘Biographical sketch of an infant’ had appeared in Kosmos 1 (1877): 367–76. The full title of the journal was Kosmos: Zeitschrift für einheitliche Weltanschauung auf Grund der Entwickelungslehre in Verbindung mit Charles Darwin und Ernst Haeckel (Kosmos: journal for uniform worldview based on the theory of evolution as proposed by Charles Darwin and Ernst Haeckel).
In 1877, a photograph album of German and Austrian scientists was sent to mark CD’s 68th birthday (see Correspondence vol. 25, letter from Emil Rade, [before 16] February 1877); the album is at Down House.

Footnotes

For a transcription of this letter in its original German, see p. QQQQ.
The quotation is from Friedrich Schiller’s poem ‘Tabulae votivae’.
CD’s note to Kraus has not been found, but Kraus asked whether his own photograph could be included in an album of CD’s German and Austrian admirers in his letter of [31?] January 1878.
CD was 69 on 12 February 1878.
A German translation of CD’s ‘Biographical sketch of an infant’ had appeared in Kosmos 1 (1877): 367–76. The full title of the journal was Kosmos: Zeitschrift für einheitliche Weltanschauung auf Grund der Entwickelungslehre in Verbindung mit Charles Darwin und Ernst Haeckel (Kosmos: journal for uniform worldview based on the theory of evolution as proposed by Charles Darwin and Ernst Haeckel).
In 1877, a photograph album of German and Austrian scientists was sent to mark CD’s 68th birthday (see Correspondence vol. 25, letter from Emil Rade, [before 16] February 1877); the album is at Down House.

Summary

Thanks for photograph.

Sends birthday greetings.

Regrets CD has not lately published in Kosmos.

Requests photograph of CD’s family.

Letter details

Letter no.
DCP-LETT-11351
From
Carl (Kraus, Charles) Kraus
To
Charles Robert Darwin
Sent from
Pardubitz
Source of text
DAR 169: 103
Physical description
3pp (German)

Please cite as

Darwin Correspondence Project, “Letter no. 11351,” accessed on 14 August 2018, http://www.darwinproject.ac.uk/DCP-LETT-11351

letter